Schluss mit Krimi - Cannabis normal!

Mo, 6.6.2016 um 19 Uhr
Offene Sitzung in Mannheim im "Kombinat" (ehemals "Zum Teufel"), U3, 16, 68161 Mannheim

Mo, 20.6.2016 um 19 Uhr
Stammtsch Mai in Sunisas Thai Imbiss, Speyererstr.1, 69115 Heidelberg








Unsere Mission

Hanf wird, dem Verbot zum Trotz, von Millionen Menschen in Deutschland regelmäßig konsumiert. 
hanfblatt transparent.png

In Übereinstimmung mit über 120 deutschen Strafrechtsprofessor*innen stellen wir fest, dass das Hanfverbot und seine strafrechtliche Verfolgung gescheitert, schädlich und teuer sind. Uns geht es nicht um eine Verharmlosung der Kultur- und Heilpflanze Hanf (Cannabis), sondern um eine Alternative zum Verbot und zur konkret gelebten Verfolgung. 

Wir möchten den bestehenden Schwarzmarkt durch einen regulierten Markt mit Jugend- und Verbraucherschutz ersetzen. Wir wollen Patient*innen in ihrem Recht auf bezahlbares Cannabis als Medizin unterstützen. Zudem wollen wir den Dialog darüber anstoßen, ob es sinnvoll ist, Menschen zu kriminalisieren, die sich für Hanf als Genussmittel entscheiden. 


http://hanfverband.de/nachrichten/news/hanfspot-nr-2-entkriminalisierung

In Colorado/USA wird Hanf seit Anfang 2014 in Fachgeschäften legal für Erwachsene ab 21 Jahren 
verkauft, ebenso im US-Bundesstaat Washington seit Anfang Juli 2014. 

In Uruguay können sich Konsument*innen registrieren, um Hanfpflanzen anzubauen oder die getrockneten Blüten in der Apotheke zu kaufen.




In Spanien ist die Kultivierung von Hanf für den eigenen Bedarf entkriminalisiert. Alternativ dazu schließen sich dort Erwachsene in Cannabis Social Clubs zum kollektiven Eigenanbau zusammen. 

In den Niederlanden können Erwachsene bis zu 5 Gramm in speziellen Abgabestellen erwerben.

Diese Beispiele zeigen, dass eine andere Cannabis-Politik möglich ist, welche Steuergelder nicht für die Verfolgung von Konsument*innen, sondern für Präventions-Massnahmen ausgibt.




Macht mit!

Du bist interessiert am Thema Hanf?
Du möchtest mehr erfahren über unsere Aktivitäten?
Du hast eine Idee und suchst Unterstützung/ Inspiration bei deren Umsetzung?
Du möchtest unserer Arbeit zur Seite stehen, weißt aber nicht wie? 
--->  Dann komm doch einfach einmal zu einem unserer Treffen (s.u.).

Wir sind ein bunt zusammengewürfelter Trupp verschiedenster Mentalitäten
mit unterschiedlichen Hintergründen, welche eines eint: 
---> Das Interesse an der Heil-, Nutz- und Gartenpflanze Hanf  sowie der Widerstand gegen die Diskriminierung und Verfolgung von Pflanzenfreunden. Unser Ziel ist die Entkriminalisierung und letztendlich die Legalisierung des Cannabisbesitzes.

Integration und Miteinander statt Ausgrenzung und Strafverfolgung!

Monatliche Treffen

Der Hanfverband Rhein-Neckar vertritt die gesamte Metrolpolregion Rhein-Neckar.
Die Treffen des Hanfverbandes Rhein-Neckar sind jeweils am ersten Montag im Monat um 19h, in den geraden Monaten in Mannheim, in den ungeraden Monaten in Heidelberg. Bei Fragen oder Interesse könnt Ihr Euch gerne an uns wenden (Kontakt siehe unten).

Monatlicher Stammtisch

... jeweils am dritten Montag in Monat:

Hier möchten wir themenbezogen diskutieren über Gedanken, für die auf der regulären Sitzung kein Platz ist und brainstormen über Ideen, die noch zu Ende gesponnen werden wollen.
--> Bring eigene Anregungen mit, bespreche sie mit uns, vielleicht wird ja ein Schuh draus.

Auch wenn Du einfach nur an dem Thema allgemein interessiert bist oder wenn Du der Entkriminalisierung kritisch gegenüber stehst, ist dieses Treffen der richtige Ort für den gegenseitigen Austausch.

Wir freuen uns auf anregende Gespräche.

Kontakt und weitere Informationen

Newsletter

Zum Eintragen in den Newsletter des Hanfverbandes Rhein-Neckar, welcher Einladungen zu den monatlichen Treffen sowie Veranstaltungs-Hinweise enthält und 1-3 pro Monat versendet wird, bitte diese Verknüpfung aufrufen und selbst eintragen.

Weitere Newsletter

Newsletter des Deutschen Hanfverbandes

Newsletter des Schildower Kreises